Andrea Nini
Rezension auf "kultunderground"

"Questa casa editrice non è molto conosciuta, ma ha prodotto buoni giochi sempre basati sul concetto di tessera a losanga, purtroppo questo fa si che Lost Valley non sia molto diffuso, ma se vi capita di vederlo in uno scaffale o in un sito che fa vendita on-line, allora sappiate che è un ottimo prodotto, che vi farà passare qualche ora in allegria ed è molto appetibile anche da chi ha giocato solo giochi per computer."

Bruno Faidutti

Rezension auf "Faidutti"

"Lost Valley is dripping with theme, something unusual with German games, and that"s why it makes for such a strong gaming experience. Players are easily taken by the story, and soon the unfolding story becomes more important than the amount of gold you can find in the valley."

Tim Meuter
Rezension auf "MichasSpielMitMir"

"Das Spiel setzt eigentlich etwas mehr auf Taktik und Strategie, aber das Würfeln beim Jagen und das Aufdecken der Plättchen bringen schon eine Menge Glück in das Spiel. Die Anleitung und das Material sind sehr gut. ... Interaktion gibt es keine, da Handeln oder Überfälle nicht vorgesehen sind. Das Einzige, was man machen kann, ist die gerade errichtete Mine von Dirk vor ihm auszubeuten. Der Mangel an Interaktion schadet dem Spiel allerdings nicht. Der Spielspaß leidet nicht darunter. Der Preis ist äußerst fair, man bekommt eine ganze Menge Material und ein Superspiel dazu. "

Berthold Heß
Kommentar in Aachener Zeitung , Januar 2005

"Lost Valley bietet taktische Möglichkeiten, ist aber im Grunde recht glücksabhänig. Der Reiz besteht darin, in die Rolle eines Goldsuchers zu schlüpfen und sich auf die abenteuerliche Atmosphäre einzulassen. Wer mit nüchteren Kalkül nur auf Sieg spielt, wird enttäuscht sein."

Udo Bartsch
Rezension in Fairplay, Nr.70, 2005

"Insgesamt besitzt Lost Valley genügen gelungene Elemente (tolle Grafik, tolle Geschichte, tolles Entdeckerspiel), um es mitzuspielen, sogar gerne mitzuspielen, falls sich jemand dafür interessiert. Aber nicht genügend um es selbst vorzuschlagen Lost Valley hat thematisch nachvollziehbare, beinahe logische Regeln ohne künstliche Paragraphenwust. Die schriftliche Form der Anleitung entsprang aber offenbar dem kühnen Vorsatz, alles auf vier kleinformartige Seiten pressen zu wollen. ... Jedoch kommt Udo Durchschnittsbenutzer besser klar, wenn Regeln bewusste Redundanzen enthalten und wichtige Dinge nochmal explizit herausstellen."

Udo Bartsch
Kommentar in Märkische Oderzeitung, 3.11.04

"... Bei Lost Yalley kommt viel Goldgräber-Atmospäre auf. Dafür sorgen die stimmungsvolle Gestaltung und zwei wesentliche Spielelemente: Erst allmählich lernt ihr die Landschaft im verlassenen Goldgräbertal kennen. Das Spielfeld muss Stück für Stück erkundet werden und sieht in jeder Partie anders aus. Hinzu kommt das spannende gegenseitige Belauern, wer wohl Gold findet und wie man ihm ein Schnippchen schlagen kann."

Volker Sitzler
Rezension in Spielerei 65, 7f., 2004

"...Viele Elemente greifen ineinander und es bedarf einiger Partien, bis die ganzen Zusammenhänge erkennbar sind. Dann aber macht es richtig Spaß. ... Mit Lost Valley ist den Brüdern Goslar wieder ein Spiel gelungen, das sich nahtlos an die zuvor erschienen angliedert."

Peter Neugebauer
Kommentar in "Das Spielzeug", 11/2004

"Lost Valley...ist ein Goldschürfer-Abenteuer der nicht ganz so komplexen Art. ... So ist letztendlich das Thema sehr stimmig umgesetzt worden.Jeder taucht ein in Goldgräber-Abenteuer, das ihn umfassend fordert, auch wenn man eher nebeneinander als gegeneinander spielt. Atmosphäre und Stimmung sind aber beachtlich."

Detlef Jakob
Rezension auf Luduzine


"Spielmaterial gibt es reichlich und die grafische Gestaltung ist sehr nett geworden, bis auf die Unterscheidung bei den Plättchen ...Die Spielregel ist sehr knapp gehalten und leicht verständlich ... Lost Valley ist ein "Abenteuer-Entdeckungsspiel" und setzt das Thema hervorragend um."

Alan How
Rezension in "Counter", 9.2004

"The exploration mechanismus work well and the use of the triangels injects new options for players to explore. However, I'm not sure that this type of games excites: as with many exploration type games, it is more an exprience than a competition"

Thomas Stolz
Kommentar in "Sächsische Zeitung", 12.9.2004

"Lost Valley ist ein vielschichtiges Spiel, das jedes Mal anders abläuft. Die Spannung entsteht dadurch, ein Gefühl zu entwickeln, wan wir wo sein müssen. Leider ist die Regel sehr knapp gehalten, und auch die Begriffe darin erschweren den Einstieg. Für erfahrene Spieler ist Lost Valley aber empfehlenswert."

Michael Knopf
Rezension auf www.siegpunkt.de

"Für "Abenteurer" in dem Sinne, daß sie sich auch in etwas komplexere Regeln einarbeiten können " und dafür aber mit Spannung wie Stimmung goldreich belohnt werden."

Ronald Hoekstra
Rezension auf www.spelmagazijn.nl

"Ik vind dit echt een geweldig spel. Het ontdekaspect is prachtig in het spel verwerkt. Er is een onzekerheidsfactor, maar die is zeker niet storend. Je kunt goed op de mogelijkheden inspelen. Tevens kun je elkaar lekker dwarszitten en profiteren van het werk van de andere spelers, dit uiteraard tot hun ergernis. Er zijn verschillende strategieën mogelijk om tot de overwinning te komen. Het spelmateriaal is prachtig uitgevoerd, de wachttijden vallen tijdens het spel erg mee en het spel zit niet ingewikkeld in elkaar. Topper."

Udo Bartsch
Rezension in Westdeutsche Zeitung, 31.07.2004

"Trotz Taktik und Kalkulation kommt bei "Lost Valley" Atmosphäre auf. Dafür sorgen die stimmungsvolle Gestaltung und zwei wesentliche Spielelemente: das allmähliche Erkunden der Landschaft und das gegenseitige Belauern, wer wohl Gold findet und wie man ihm ein Schnippchen schlagen kann. Parasitäres Verhalten wird hier nicht bestraft, und manche Spieler stört das. Auch die Spielregeln könnten in Details präziser sein. Ansonsten ein gelungenes und spannendes Spiel."

Karsten Peters
Kommentar in Donaukurier 24-25.7.2004

"Hat man es erst einmal begriffen, entwickelt sich Lost Valley zu einem Strategiespiel, das uns problemlos einen kompletten Abend im Atem hält. Der Wettkampf der Goldsucher ist so realistisch, dass er für weit mehr als nur eine Runde taugt."

Dorothea Baum
Kommentar in Lübecker Nachrichten 29.6.2004

"Wer Siedler liebt, sollte Lost Valley ausprobieren. Unbedingt."

Knut Michael Wolf
Rezension in spielbox, 04, 36f., 2004

"... was die Athmosphäre betrifft, so ist es zweifellos sehr gut gelungen, das Dasein der damaligen Abenteurer auf das Spielbrett zu übertragen. In diesem Punkt ein uneingeschränktes Lob an die Spielemacher."

Steffen Stroh
Rezension auf www.hall9000.de

Lost Valley ist ein hochvariables Erkundungsspiel, das das zugrunde liegende Thema exzellent umsetzt. Man spürt die schwere Last der Ausrüstung regelrecht auf dem Rücken, wenn man sich Rautenkante für Rautenkante vorarbeitet."

Michael Weber
Rezension auf www.reich-der-spiele.de

"Also sei gewarnt. Überleg dir, was du wirklich willst und was du dafür benötigst. Du weißt doch, wie das war, damals im Goldland. Da musstest du doch auch immer das richtige Werkzeug dabei haben. Gut, dort war es gefährlicher, aber hier im reichen Lost Valley hast du die Qual der Wahl. Es gibt hier viel zu gewinnen und ebenso viel zu verlieren. Sei also auf der Hut vor den anderen und handle effektiv. Wer sich in der Schönheit des Tals verirrt, ist hoffnungslos verloren. Digger, noch ein letzter Tipp: Das Flussgold ist zwar einfacher zu schürfen, aber ohne das Gold aus den Bergen wirst du niemals ein guter Goldgräber. Und jetzt, Digger, zieh los, die anderen sind schon unterwegs, sie wissen bereits, dass es sich lohnt."

Joe Huber
Comment auf www.boardgamegeek.com

"Excellent little game. Can be frustrating on a first play, as the rules are a bit overwhelming, but the game has the wonderful feature of forcing players to do the right thing - there are no decent options except for the ones that you should be doing early on."

Andreas Keirat
Rezension auf www.spielphase.de

"Das Spiel bedarf einiger Vorbereitung, denn die verschiedenen Materialkomponenten verwirren die Spieler zunächst. Die Spielregel ist mit vier kleinen Seiten sehr kompakt geschrieben, wodurch die Verständlichkeit leidet. Erst wenn man sich auch alle Beispiele und das beigelegte Blatt mit einer großen Spielsituation genau anschaut, werden die Spezialregeln der Dreiecksfelder und die Legeregeln klarer. Das Spiel an sich funktioniert dann recht gut. Es gibt viele Möglichkeiten, seine Spielfigur mit der nötigen Ausrüstung zu versorgen und der mangelnde Platz sorgt für Experimentierfreudigkeit der Spieler. Außerdem reichen die Gegenstände nicht für alle Spieler aus, wodurch man seine Strategie anpassen muß."

Greg Schloesser
session report auf www.westbankgamers.com

"This game has proven considerably better than the initial reports that emerged from the Gathering.  Our group has taken a shine to it, and it has certainly earned a place in my collection."

Bernhard Naegele
PEEP auf www.spielbox-online.de

"Wir sind mit der gut strukturierten Regel prima zurecht gekommen (nachlesbar auf der Kronberger-Seite). Der einzige Kritikpunkt ist die Bezeichnung der Plättchen und ihre Ablage auf dem Inventar. Es gibt Landschaften, Land-Rauten und Landplättchen, hier wäre eine deutlichere Bezeichnung hilfreich gewesen. Werkzeug ist Rohstoff und kommt in den Rucksack, ein Beil ist aber eine Ware und kommt deshalb zur Ausrüstung (nicht in den Rucksack). Dies ist nicht so gaaanz logisch, aber selbst ein durchschnittlich begabter Regelleser wird das Spiel vermitteln können. Dem Spielspaß tun diese Kleinigkeiten keinen Abbruch, denn spannend ist dies alles während des Spiels, und auch am Ende ging es mit den Siegnuggets knapp zu. Eine eindeutige Kauf- und Spielempfehlung mit einer Spielbox 8 aus meinem Spieletagebuch."

Kurt Györög
Rezension auf topolino's

"Lost Valley ist ein faszinierendes Abenteuer- und Entdeckerspiel der Sonderklasse. Es ist - nach langem - wieder einmal ein Spiel, dass in sehr kurzer Zeit zu meinem auserkorenem Lieblingsspiel geworden ist - und das ist (in dieser Art und Weise) schon sehr lange nicht mehr passiert. Dafür gibt es mehrere Gründe: Lost Valley ist ein Spiel, dass mich auf magische Weise in den Bann gezogen und gefangen genommen hat. Einerseits wegen des einfachen, aber logischen und einleuchtenden Spielablaufes. Aber auch wegen des tollen, stimmigen und sehr umfangreichen Spielmaterials, an dem es aber ganz und gar nichts auszusetzen gibt."

Carsten Wesel
Rezension auf www.fairspielt.de

"Ein jeder scheint seinen Claim abgesteckt zu haben " doch wird er ihn auch vor Beginn des Winters ausgebeutet haben? Die Antwort sehen wir, wenn unsere Goldsucher am Jahresende mit glänzenden Augen und reich beladen sich wieder am Handelsposten treffen und am Lagerfeuer unglaubliche Geschichten erzählen. Möchtest Du dabei sein?"

Moritz Eggert
session report auf www.westpark-gamers.de

"The game"s "strategy tips� say that one should not hover far from the other players, which seems to be true, as basically the game makes the players into hyenas who lurk around until some poor soul builds the next mine or canal. One has to count the available gold counters and make sure that his action management results in getting more of the share than the others " only then should you build before the others do. As this is something that you have in your own hands the game is both challenging and rewarding, but also very often frustrating. But "wanting to do more than you actually can do� seems to be the sign of a good game, isn"t it?"

Wolfgang Friebe
Vorschau in Fairplay, 67, 65, 2004

"Bin gespannt, wie dieses Spiel großer Jungs ankommen wird. Tobias Goslar sprach vom Jack London Feeling, vom Aufbruch in die unbekannte Wildnis und vom Traum vom Gold. Der Lockruf des Goldes ertönt, wenn irgendwo auf dem Spielfeld eine Goldmine aufgemacht wird."

Peter Neugebauer
Vorschau in Das Spielzeug, 3, 63, 2004

"Das unentdeckte Uferland eines Flusslaufes wird in Lost Valley ... erkundet. Hier nimmt der Fluss in jedem Spiel eine andere Wendung und verlangt jedes Mal aufs Neue andere Strategien bei der Erforschung der ungewissen Landschaft."

Jochen Corts
Vorschau in spielbox, 1, 8, 2004

In der Heidelberger Kuschelecke war Lost Valley von den Gebrüdern Goslar zu finden,die sich inzwischen vom Goldsieber-Goldland-Schock gut erholt zeigten. Was ihnen auch gegönnt sei, folgt doch ihre eigentlich vot zwei Jahren schon geplante Goldsuche ganz anderen Gesetzmäßigkeiten. ... Lost Valley erweist sich als vielversprechendes Kompositum aus Entdeckungs- und Entwicklungsspiel, ohne allzu regellastig zu wirken."

Rick Thornquist
preview at www.gamefest.com, March 2004

"Lost Valley is a new game designed by Roland & Tobias Goslar and published their company Kronberger Spiele. The Goslar boys and Kronberger have been responsible for a number of interesting games - Tom Tube as well as the sister games Cronberg and Bonobo Beach."

brett & board

von Mik Svellov, Juli 2003

"... The brother-in-laws developed the diamond shaped tile because they wanted a flexible, changing playing surface, but were tired of square and hex-formed tiles. After a little tinkering did they discover that a hex-tile could be split into 3 rhombes, but that there was a risk of leaving triangular "holes" in the layout unless the rules enforced restrictions on how to place them. However they soon realised that this "flaw" could be turned into a feature, and the diamond tile has now become their trademark used in different ways in all their games."

Mik Svellow führt eine der aktuellsten und interssantesten englischsprachigen Brettspielseiten im Internet. Immerwieder überrascht er mit Vorschauen auf unveröffentlichte Spiele. Netterweise wählte er im letzten Jahr unser Nuggets!

Google+