Seit der Entwicklung des ersten Prototypen von Lost Valley unter dem Titel Nuggets haben wir versucht eben solche aus dem Sand der Flüsse unserer hessischen Heimat zu schürfen. Die Eder und der Rhein riefen.

Nach vielen Fehlschlägen sind wir - auf Grund eines Hinweises aus der Bevölkerung auf ein altes Pergament - fündig geworden.

Erste Waschungen ergaben einen sagenhaften Goldgehalt.

Euphorisch gründeten wir die "Société des Mines d'Or de Lost Valley" und stecken unser ganzes verbliebenes Kapital in diese Gesellschaft.

Leider war es uns dann doch nicht möglich, mehr als eine paar Hände voll des glänzenden Sandes zu bergen, bevor ein Erdbeben den Ort verschluckte.

Den gesamten geretteten Sand haben wir auf 50 Phiolen aufgeteilt, die wir zusammen mit den nun wertlosen Aktien 50 Spielen beilegen.

Wir meinten, eine Aktiengesellschaft muss sein und gaben als emitierten 50 Aktien.

Die Erstausgabe der Aktien
Google+